Infothek
Annuitätendarlehen

A      B      C      D      E      F      G      H      I      J      K      L      M      N      O      P      R      S      T      U      V      W      Z


Annuität

Annuität


Annuitätendarlehen

Annuitätendarlehen


  • beliebteste Darlehensform in der privaten Baufinanzierung
  • Zinssatz ist für die Zinsbindungsfrist festgeschrieben
  • gleichbleibende Rate während der Sollzinsbindung
  • kombinierbar mit Fördermitteln der KfW
  • Sondertilgungen möglich

 

Bei einem Annuitätendarlehen bleibt die Rate (= Annuität) für den Kreditnehmer über die gesamte Zeit der Zinsbindung gleich. Sie setzt sich aus Zins (gebundener Sollzinssatz) und Tilgung zusammen. Es ist besonders für Kreditnehmer geeignet, die ihre Immobilie selbst nutzen, bei ihrer Baufinanzierung kein Zinsrisiko eingehen möchten und somit den exakten Verlauf der Tilgung absichern wollen.

 

Grundsätzlich ist die Zinsbindungsfrist bei einem Annuitätendarlehen kürzer als die vereinbarte Darlehenslaufzeit. Ist die Zinsbindung gleich der Darlehenslaufzeit, spricht man von einem Volltilger-Darlehen, eine Art von Annuitätendarlehen.

 

 

Nach Ablauf der Zinsbindung stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

 

  • Weiterführung des Darlehens, wobei der Zinssatz und der Zinsbindungszeitraum mit der Bank neu verhandelt werden
  • Anschlussfinanzierung bei einem anderen Kreditgeber - planen Sie Ihre Anschlussfinanzierung rechtzeitig! Bereits 12 - 60 Monate im Voraus mit einem Forward-Darlehen günstige Zinsen für Ihre Finanzierung sichern!
  • Tilgung der gesamten Darlehensrestschuld
  • anteilige Rückführung des Baudarlehens und Weiterführung der offenen Summe bei der selben oder einer anderen Bank

 

Der Zinsanteil innerhalb der Rate sinkt im Verlauf, der Tilgungsanteil hingegen steigt. Warum das? Nun, die Zinsen errechnen sich jeden Monat neu von der noch vorhandenen Restschuld. Je mehr von der ursprünglichen Darlehenssumme getilgt ist, desto geringer ist der Zinsanteil innerhalb der Kreditrate. Umgekehrt, je geringer der Zinsanteil, desto höher die monatliche Tilgungsleistung. Hier erklärt sich auch gleich, warum im Darlehensvertrag die Rede von einem anfänglichen Tilgungssatz ist. Der zu Vertragsabschluss gewählte Tilgungssatz wird also im Verlauf der Rückführung Ihres Annuitätendarlehens ansteigen.

 

Je nach gewählter Zinsbindungsfrist variiert die Höhe des Zinssatzes. Grundsätzlich gilt, je länger die Zinsbindung, desto höher die Zinsen. Beliebt bei unseren Kunden ist eine Frist von 10 bis 20 Jahren. Möglich sind aber auch Zinsbindungen von 1 bis 40 Jahren.

Anschlussfinanzierung

Anschlussfinanzierung